Werbung – siehe Disclaimer

Destillerie:
Rheinland Distillers GmbH
Mozartstr. 24
53115 Bonn

Botanicals:
Neben der Lindenblüte und Wacholder werden wohl Thymian, Kardamom, Lavendel, Ingwer, Angelikawurzel und noch weitere 11 Botanicals verwendet. Diese sind so geheim wie das Versteck vom sagenumwobenen Nibelungenschatz.

Flaschengröße:
500 ml

Alkoholgehalt:
41,0 % Vol.

Bezugsquellen:

 

 

Gin Vorstellung:

Den Siegfried Rheinland Dry Gin habe ich zum ersten Mal in Düsseldorf kennengelernt. Rheinland Distillers haben uns netterweise den Siggi und den Wonderleaf für diesen Review zur Verfügung gestellt. Den Review zum Wonderleaf findet ihr ab kommenden Mittwoch auch hier.

Es gibt immer mal wieder Sondereditionen vom Siegfried Rheinland Dry Gin. Hier wird das Etikett kreativ verändert. Das Team der Rheinland Distillers scheint auch Spaß an „Kostümproben für den Siggi zu haben. Er wird mit einem großen Augenzwinkern in den Designs andere Gins vorgestellt.

Neben diesen beiden Sorten stellen die Rheinland Distillers auch den encore Vodka her. Er wird in der gleichen Flasche angeboten. Wir finden das Design sehr schlicht und edel.

Weiter werden auf der Webseite u.a. 5 klassische Cocktails vorgestellt, die Frage nach der Lagerung von Eiswürfeln und warum ein guter Gin Tonic so teuer ist beantwortet.

Der Namenspatron für den Siegfried Rheinland Dry Gin ist der Held aus der Nibelungensage „Siegfried“. Mit den Lindenblüten als Leit-Botanical erinnern Raphael Vollmar und Gerald Koenen an das Lindenblatt, das dem Helden zum Verhängnis wurde.

Bei den vielen namhaften Auszeichnungen vom Siggi kann man fast an den Nibelungenschatz denken. Aber der wurde ja von Hagen im Rhein versenkt.

 

Flasche und Etikett:

Der Siegfried Rheinland Dry Gin präsentiert sich klassisch elegant. Abgefüllt wird er in einer schlichten Apothekerflasche. Sie wird von einem Holzgriffkorken, auf dem das Logo eingebrannt ist, verschlossen.

Das weiße Etikett trägt den Namen Siegfried in roten Lettern. Darunter ist ein blauer Lindenbaum zu erkennen. Die Angaben zur Flaschengröße und dem Alkoholgehalt finden sich ebenfalls im Namen versteckt. Darunter findet sich die Ergänzung Rheinland Dry Gin.
Auf der rechten Seite stehen u. a. die Batchnummer, das Abfülljahr und die Edition.
Die linke Seite verrät einige der vielen Auszeichnungen, die dieser Gin schon gewonnen hat. Weiterhin finden sich einige englische Angaben zum Gin. Hinweise auf Handcrafted, den Spitznamen, die 18 Botanicals und „distilled with love“ vervollständigen das Etikett
.

 

Geruch:

Wir nehmen im Glas zuerst eine starke Wacholdernote wahr. Anschließend steigen uns Zitrusaromen und eine scharf würzige Komponente in die Nase. Der Alkohol ist mit seinen 41 % Vol. auch präsent.
Mit der Zugabe von Eis verändert sich der Duft nicht.

 

Geschmack:

Auf der Zunge setzt sich das Erlebnis fort. Neben dem Wacholder machen sich würzige und scharfe Aromen auf der Zunge breit. Erst im Abgang tritt der Alkohol kurz hervor. Es ist ein angenehmer Gesamteindruck, der im Ausklang für uns die Lindenblüten erlebbar macht.

Eis lässt den Gin milder und komplexer rüberkommen.

Tonic Thomas Henry oder Schweppes Dry bringen die Zitrusnote und die Lindenblüten angenehm in den Vordergrund.

 

Unser Fazit:

Ob der Siegfried Rheinland Dry Gin auch euer Herz erobert, wie er es bei Kriemhild tat, müsst Ihr selber ausprobieren.

Für unseren Geschmack ist er ein sehr gelungener Gin. Er sollte einen festen Platz in einer gut sortierten Hausbar haben. Als Garnish nehmen wir gerne eine Orangenzeste.

 

 

 

Disclaimer

Diesen Beitrag müssen wir als als Werbung kennzeichnen (Telemediengesetz §6). Denn wir nennen ein Produkt oder eine Marke. Der hier beschreibene Siegfried Rheinland Dry Gin wurde uns von den Rheinland Destillers unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank für die Untesrstützung. Dieser Umstand hat keine Auswirkungen auf unsere Beschreibung und unser Fazit. Bei verwendeten Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links, bei denen wir eine Vergütung für Eure Einkäufe erhalten. Dies kostet euch nichts und uns hilft es, diesen Blog zu betreiben.