Werbung – siehe Disclaimer

Destillerie:
Franz Fies GmbH Schwarzwälder Edelobstbrennerei
Kastelbergstraße 2
77704 Oberkirch-Ringelbach

Botanicals:
Zu dem Wacholder gesellen sich Moosbeeren, Zitrusfrüchte, Angelikasamen, Lavendel, Weißtanne und noch einige geheime Zutaten.

Flaschengröße:
500 ml

Alkoholgehalt:
42,0 % Vol.

Bezugsquellen:

 

Gin Vorstellung:

Der Weg zum Fies Black Forest Dry Gin führt uns durch kleine Schwarzwalddörfer und wird gesäumt von Kirschplantagen. Eine wichtige Zutat für das bekannte Kirschwasser der Brennerei wächst also direkt im Umfeld.

Im modernen Verwaltungsgebäude, das auch die Abfüllung beherbergt, werden wir von Michael herzlich empfangen. Er gibt uns Einblicke in die Geschichte der Brennerei und die Herstellung des Gins. Wir verkosten schließlich die verschiedenen Köstlichkeiten im Verkaufsraum der alten Brennerei.
Mit dem Fies Black Forest Dry Gin ergänzt die Fies Brennerei ihr Sortiment rund um feine Obstbrände. Am bekanntesten ist hier das Schwarzwälder Kirschwasser. Das Rezept für diesen Gin lag lange in der Schublade des Firmenchefs. Zusammen mit seinem Brennmeister hat er es weiter verfeinert. Nur diese Beiden kennen alle Botanicals.

Das Destillat wird mit feinem mineralreichem Schwarzwaldwasser auf die Trinkstärke von 42 Vol. % verdünnt. Anschließend wird der small batch in großen Tongefäßen ausgebaut. So erhält der Fies Black Forest Dry Gin sein harmonisches Aroma.

 

Flasche und Etikett:

Der Fies Black Forest Dry Gin wird in einer schlichten Glasflasche mit weißem Etikett angeboten. Es wird dominiert von einem Wacholderzweig. Was auf die Ausrichtung des Gins hindeutet. Weiter finden sich einige Botanicals auch das typische Porträt einer Schwarzwaldfrau. Neben einer Brennblase sind auch noch weitere Schwarzwaldmotive zu sehen.

Der Schriftzug „Dry Gin“ hebt sich in einem markanten Rot deutlich vom restlichen Etikett ab. Dagegen wirkt der Zusatz Black Forest sehr dezent. Die Angaben zur Flaschengröße und dem Alkoholgehalt runden die Vorderseite ab. Auf der Rückseite finden sich neben dem Namenschriftzug nur die Anschrift der Brennerei. Einen Hinweis auf die Botanicals findet hier leider keinen Platz mehr.

Geruch:

Der Wacholder steigt uns gleich in die Nase. Eine würzige und waldige Note schließt sich an. Hier strömt der Schwarzwald aus dem Glas. Der Alkohol kitzelt leicht in der Nase.

Mit Eis kommen Zitrus- und Pfefferaromen vom Vorschein. Dies ändert sich auch mit der Zugabe von Tonic nicht weiter.

 

Geschmack:

Der Wacholder ist auch auf der Zunge dominant. Im Mittelgang kommen Pfeffer und Zitrus durch. Der Abgang ist warm und rund. Der Alkohol ist wahrnehmbar, aber nicht störend. Hier kommt die Kunst des Brennmeisters zum Tragen.

Mit Eiswürfeln ist der Pfeffer im Mund dominant.

Mit Thomas Henry Tonic Water wird der Gin zu einem frischen Geschmackserlebnis.
Eine Limettenzeste oder ein Rosmarinzweig dienen uns als Garnish für unseren Gin Tonic.

 

Unser Fazit:

Der Fies Black Forest Dry Gin ist ein handwerklich sehr gut gemachter Gin. Seine Herkunft wird neben dem Namen auch im Geschmack nach Wald und Tannennadeln deutlich.

Das Zusammenspiel zwischen würzigem Wald und frische aus Zitrus ist für uns eine gelungene Kombination.

Neben dem Black Forest Dry Gin hat die Fies Brennerei Wacholder auch im Fisini verarbeitet. Dieser Aperitif aus Beeren und würzigen Kräutern verbindet den Schwarzwald mit mediterranem Flair. Für Wacholderfans könnte der Fisini eine Alternative zu den bekannten Aperitifs werden.

Passende Tonics:

Zubehör für den perfekten Trinkgenuss:

Disclaimer

Diesen Beitrag müssen wir als als Werbung kennzeichnen (Telemediengesetz §6). Denn wir nennen ein Produkt oder eine Marke. Der hier beschreibene Fies Black Forest Dry Gin wurde uns von der Franz Fies GmbH Schwarzwälder Edelobstbrennerei unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank für die Untesrstützung. Dieser Umstand hat keine Auswirkungen auf unsere Beschreibung und unser Fazit. Bei verwendeten Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links, bei denen wir eine Vergütung für Eure Einkäufe erhalten. Dies kostet euch nichts und uns hilft es, diesen Blog zu betreiben.