Clockers Gin

Clockers Gin

Der Clockers Gin wird im New Western Style produziert. Die 12 Botanicals, werden einzeln destilliert und danach zum finalen Rezept zusammengeführt. Der Gin darf sich anschließend noch acht Wochen ausruhen, bis er konsumiert werden kann.

Hook Sankt Pauli Gin

Hook Sankt Pauli Gin

Der Vorteil vom Hook Sankt Pauli Gin ist, dass er seine Schätze nicht vor uns versteckt. Aus dem Glas entflieht eine frische Zitrusnote. Der Alkohol kitzelt leicht in der Nase. Auf dem Gaumen entfaltet sich ein überraschend würziger Geschmack.

20457 Hafencity Gin

20457 Hafencity Gin

Der 20457 Hafencity Gin ist ein frischer Gin mit einer komplexen Note von Schärfe und Würzigkeit. Die Kaffir-Limettenblätter machen ihn zu einem besonderen Erlebnis. Für Fan feiner Zitrusaromen ist er eine gute Wahl.

Knut Hansen Dry Gin

Knut Hansen Dry Gin

Der Namensgeber mit seiner norddeutschen Ausstrahlung symbolisiert die Regionalität und die Bodenständigkeit, die diesen Gin auszeichnen.
Knut Hansen war ein Hamburger Seefahrer aus dem 18. Jahrhundert. Er war auf den Weltmeeren unterwegs und hat dort viele Abenteuer erlebt.

Tonka Gin

Tonka Gin

Die Tonka Bohne kommt in der Küche, in Bars und der Medizin (hier ist nicht der Gin gemeint) immer mehr in Mode. Sie hat ein weites Spektrum an Aromen, dies macht sich der Tonka Gin zunutze.
Der Tonka Gin erhält durch die Bohne eine süßliche Note nach Vanille. Als Gegenspieler kommen die herbe Note von Bittermandel und würzigen Heublumen ins Spiel.