Werbung – siehe Disclaimer

Destillerie:
Spirit of Hafencity
Am Sandtorpark 12
20457 Hamburg

Botanicals:
Neben Wacholder sind Kaffir-Limettenblätter, Orangenschale, Muskatnuss, Kubebenpfeffer, Angelikawurzel, Koriandersamen, Nana-Minze, Ingwer und Kamille bekannt. Weitere nicht genannte Zutaten geben diesem Gin seinen unverwechselbaren Geschmack.

Flaschengröße:
500 ml

Alkoholgehalt:
41,0 % Vol.

Bezugsquellen:

 

Gin Vorstellung:

Der 20457 Hafencity Gin ist uns bei unserer Suche nach Gins aus Hamburg ins Auge gestochen. Sollte auch so sein, denn das Logo ist einem Warnschild nachempfunden. Dieses soll Schiffe an Brücke die richtige Fahrrinne weisen. Bei einem solchen Hinweis waren auch wir sofort hellwach.

Wir haben den Gründer Renè Wolf logischerweise in der Hamburger HafenCity getroffen. Er hat uns dort die Geschichte und die Herstellung seines Gins beschrieben. Die Entwicklung dauerte insgesamt 18 Monaten und 150 Brennvorgängen. In dieser Zeit wurde aus den Einzeldestillaten der Botanicals dieser superfrische Gin kreiert.

Er ist vom regen Treiben im Hafen und den dort umgeschlagenen Spezialitäten inspiriert.

Natürlich konnten wir den 20457 Hafencity Gin und den Navy Strength gleich probieren. Durch ihren unterschiedlichen Alkoholgehalt kommen die Botanicals unterschiedlich stark zur Geltung. Der kräftigere Navy Strength eignet sich sehr gut für Cocktails. Er basiert auf dem gleichen Brand wie der Hafencity Gin, nur das er nicht so stark verdünnt wird. Er ist kräftiger und die feinen Nuancen sind hier nicht so gut erkennbar. Zum zweiten Geburtstag vom 20457 Hafencity Gin gibt es eine Sonderedition. Der Barrel Aged „Montego Bay“ rundet nun das Sortiment ab.

 

Flasche und Etikett:

Dieser Gin wird in einer hanseatisch schlichten dunkelgrünen Flasche angeboten. Verschlossen ist sie mit einem Holzgriffkorken aus Gummi.

Die Vorderseite ist geprägt vom Logo. Es ist einer rotweißen Warntafel nachempfunden, welche an den Brücken in der Hafencity hängen. Neben dem Namen findet sich die Postleitzahl in großen Zahlen auf dem Logo. Mittig in der oberen Hälfte des Etiketts sieht man die Boje Elbe 1. Diese wurde nach Außerdienststellung in der Hafencity aufgestellt. Das Gründungsjahr und der „Heimathafen“ Hamburg sind um die Boje gruppiert. Unten auf dem Etikett stehen die Flaschengröße und der Alkoholgehalt. An der rechten Seite lesen wir, wodurch dieser Gin inspiriert wurde und welche Botanicals enthalten sind. Die Anschrift, die Batch-No. und Bottle-No. ergänzen die Angaben. Komplettiert wird dies um die Informationen „handcrafted“ und „vierfach destilliert.

Die kleine Markierung am Rand mit der Wasserstandsmarke von 7,5 m über Normal Null die kritische Hochwassermarke für die Hafencity.

 

Geruch:

Die Kaffir-Limettenblätter verströmen gleich einen frischen Duft. Der Duft nach Zitrusfrüchten und Nana Minze ergänzen diese Frische perfekt.

Anschließend ist eine Schärfe in der Nase. Diese schreiben wir den Koriander Samen und dem Ingwer zu.

Der Wacholder ist im Hintergrund kaum wahrnehmbar.

Ein Eiswürfel nimmt die Schärfe. Er verwandelt den Duft in eine frische Zitrusnote.

 

Geschmack:

Auf der Zunge ist der Alkohol deutlich präsent. Die Frische aus der Nase finden sich auch auf der Zunge wieder. Die Kaffir-Limettenblätter sind auf der Mitte der Zunge spürbar und dieser Geschmack hält lange an. Im Abgang brennt er leicht auf der Zunge und hinterlässt eine gewisse Wärme im Mund. Dies wird mit Sicherheit vom Ingwer und dem Koriandersamen verursacht.

Mit dem Eiswürfel ist auch hier die Schärfe verschwunden. Nun ist Raum für die anderen Botanicals. Für uns ist jetzt die Muskatnuss angenehm zu spüren.

Mit Schweppes Dry Tonic kommen die fruchtigen und frischen Aromen hervor, gefolgt von einer würzigen Note.

Sein mildes Aroma erhält dieser London Dry Gin durch die viermalige Destillation.

 

Unser Fazit:

Der 20457 Hafencity Gin ist ein frischer Gin mit einer komplexen Note von Schärfe und Würzigkeit. Die Kaffir-Limettenblätter machen ihn zu einem besonderen Erlebnis.

Für Fan feiner Zitrusaromen ist er eine gute Wahl.

Der Navy Strength ist für Cocktailfans auf jeden Fall eine Überlegung wert. Den Barrel Aged Gin müssen wir noch für euch testen.

Als Garnish verwenden wir eine Orangenzeste. Damit runden wir das Zitrusaroma ab.

 

Passende Tonics:

Zubehör für den perfekten Trinkgenuss:

Disclaimer

Diesen Beitrag müssen wir als als Werbung kennzeichnen (Telemediengesetz §6). Denn wir nennen ein Produkt oder eine Marke. Der hier beschreibene 20457 Hafencity Gin wurde uns von der Spirit of Hafencity unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank für die Untesrstützung. Dieser Umstand hat keine Auswirkungen auf unsere Beschreibung und unser Fazit. Bei verwendeten Amazon Produkt-Links handelt es sich um Affiliate Links, bei denen wir eine Vergütung für Eure Einkäufe erhalten. Dies kostet euch nichts und uns hilft es, diesen Blog zu betreiben.